www.earthfiles.de Foren-Übersicht www.earthfiles.de
Forum des Earthfiles Grenzwissenschaftstreff
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ernsthafte Forschung in Grenzwissenschaft möglich ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.earthfiles.de Foren-Übersicht -> Earthfiles.de und das Forum Earthfiles.de und das Forum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tom Plewer
Earthfiler


Anmeldedatum: 28.11.2007
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 11.12.2007, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema:
"Wissenschaftliches Arbeiten ist ein Vorgehen, bei dem die Ergebnisse der Arbeit für jeden anderen objektiv nachvollziehbar oder wiederholbar sind. Das bedeutet, Informationsquellen werden offengelegt, Experimente so beschrieben, dass sie reproduziert werden können. Wer eine wissenschaftliche Arbeit liest, kann stets erkennen, aufgrund welcher Fakten und Beweise der Autor zu seinen Schlussfolgerungen gekommen ist und auf welche anderen Wissenschaftler er sich beruft."
http://de.wikipedia.org/wiki/Wissen....ssenschaftliches_Arbeiten
Wenn ich zum Beispiel sage: Wissenschaftler schaetzen den verdeckten Reichtum der Rothschild-Familie auf X Milliarden US-Dollar, dann sollte ich auch diese Wissenschaftler nennen, und meine Quelle, so dass sie jeder schnell finden kann: Genaue Angaben zum Buch, Seitenzahl, oder bei einer Internetseite den Pfad und die Zugriffszeit. Am besten auch einen Link. Wozu? Damit jederoder jede schnell selber nachvollziehen kann, wovon ich rede und die Glaubwuerdigkeit meiner Quellen pruefen kann...so kann ein produktives hin und her entstehen. Ziel ist es NICHT, recht zu behalten, sondern gemeinsam den Dingen auf den Grund zu gehen.
Das stoert mich auch an den vielen Filmen - eigentlich koennen Dir nur der erste Schritt sein: sie koennen zum genauen Erforschen und Ueberpruefen der in ihnen vorgestelten "Fakten" (?) motivieren. Bevor das geschehen ist muss IMMER ein Fragezeichen dahinter stehen.
_________________
Ich will nicht glauben,
ich will WISSEN!
Besucht: http://www.studivz.net/group.php?ids=065c4c490f22f1d6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Google






Verfasst am:     Titel: Als registrierter User ist diese Werbung ausgeblendet!

Nach oben
grimoire
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2007, 00:19    Titel: Antworten mit Zitat

Was willst Du uns eigentlich erzählen?

Global 2000 heißt eine Umweltstudie, die im Auftrag des amerikanischen Präsidenten von amerikanischen Wissenschaftlern und Regierungsbehörden zusammengestellt und 1980 veröffentlicht wurde.

Dort, und ich habe das damals gelesen, wurde recht gut beschrieben was wir schon lange erleben, zum Teil schon Geschichte ist und was heutigen Wissenschaftlern anscheinend erst im letzten Jahr klar geworden sein will!
Ein amerikanischer Nobelpreisträger verdient mit umstrittene „wissenschaftlichen“ Thesen zur globalen Erwärmung viel Geld.
Er ist zwar kein Wissenschaftler, aber hoch angesehen und kaum jemand würde ihm arglistige Täuschung unterstellen, diesem Demokraten. (Wahrscheinlich ist er ein braver Christ.)

Kritische Geister in den eigenen Reihen werden von der „anerkannten“ wissenschaftlichen Gemeinde in vielen Bereichen müde belächelt, weil wir die besten Wissenschaftler unterhalten, die dieses System sich für Geld kaufen kann.
Zitat:
Wissenschaftliches Arbeiten ist ein Vorgehen, bei dem die Ergebnisse der Arbeit für jeden anderen objektiv nachvollziehbar oder wiederholbar sind.

Na die Zerstörung eines Planeten, wie sie gerade stattzufinden scheint,ist auch nicht reproduzierbar. Zumindest nicht auf derselben "Kugel". Confused
Cui bono? Wem nützt das?

Schließlich:
Bei der Sprengung des WTC, zum Beispiel darf nur hinter dem Wie, nicht hinter dem Ob ein wissenschaftliches Fragezeichen stehen. Das Warum ist spätestens klar, seit wir uns am Hindukusch verteidigen lassen, von unseren Jungs, die alle zumindest ein Souvenier mit nach Hause bringen. Eine ernsthafte psychische Störung.

Und hier ein Beispiel für Menschen, die Zweifel äußern. Die haben bestimmt viel erlebt und niemand macht auf mich den Eindruck als redeten sie, weil sie Publikum bräuchten, es finaziell nötig- oder gerade nichts besseres zu tun hätten.
Die belächelten Zeugen von 2001.

Zitat:
Zeugen sind selten Helden. Echte Helden bezeugen selten.

Könnte fast von George doubleYOU sein, ist aber von Herman van Veen! Very Happy

Ich habe nichts gegen die Wissenschaft oder gegen Akademiker ,und schon gar nichts gegen wissenschaftliche Herangehensweisen, aber ich kenne zu viele, auch Akademiker, die für unser Geld, zum angebichen Wohl der Allgemeinheit, "forschen" und ihr Wissen dieser Allgemeinheit vorenthalten, oder schlimmeres.
Aber das ist ein anderes Thema.



Wir sitzen alle im gleichen Boot. Die andern rudern! Very Happy


Zuletzt bearbeitet von grimoire am 12.12.2007, 10:47, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
grimoire
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2007, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Die einen werden belächelt, die andern werden verfolgt.

"Kopernikus" zeigt heute in Politblog.net die andere Variante.
Zitat:
Sie gehört zwar noch zu den “jüngsten” 9/11-Webseiten, sicher aber schon zu einer der einflussreichsten in der sogenannten “Truther-Bewegung”. 200 Architekten, Statiker und Ingenieure, unter ihnen Spezialisten für Gebäude wie das World-Trade-Center, fordern darin eine erneute Untersuchung der Einsturzursache. “Die offizielle Version kann nicht stimmen”, ist die Quintessenz ihres fachlichen Urteils.

Lest den ganzen Artikel bei: www.Politblog.net
Nach oben
grimoire
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2007, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

grimoire hat Folgendes geschrieben:
Die einen werden belächelt, die andern werden verfolgt.

pony_huetchen zeigt heute in Politblog.net die andere Variante.
Zitat:
Sie gehört zwar noch zu den “jüngsten” 9/11-Webseiten, sicher aber schon zu einer der einflussreichsten in der sogenannten “Truther-Bewegung”. 200 Architekten, Statiker und Ingenieure, unter ihnen Spezialisten für Gebäude wie das World-Trade-Center, fordern darin eine erneute Untersuchung der Einsturzursache. “Die offizielle Version kann nicht stimmen”, ist die Quintessenz ihres fachlichen Urteils.

Lest den ganzen Artikel bei: www.Politblog.net
Nach oben
Tom Plewer
Earthfiler


Anmeldedatum: 28.11.2007
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 12.12.2007, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Global 2000 heißt eine Umweltstudie, die im Auftrag des amerikanischen Präsidenten von amerikanischen Wissenschaftlern und Regierungsbehörden zusammengestellt und 1980 veröffentlicht wurde.

Ja, und wenn Du jetzt einen passeneden Link haettest, oder eine Literaturangabe mit Seitenzahl, dann koennte ich schnell nachvollziehen, was Du uns damit eigentlich sagen willst...
Es geht um die Methode, um die Form der Kommunikation, die vieles vereinfacht und praezise genug ist, um produktiv zusammen zu arbeiten...
Natuerlich kann man immer auch Beweise faelschen etc.
Aber deswegen gleich das Kind mit dem Badewasser auszuschuetten....
_________________
Ich will nicht glauben,
ich will WISSEN!
Besucht: http://www.studivz.net/group.php?ids=065c4c490f22f1d6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tom Plewer
Earthfiler


Anmeldedatum: 28.11.2007
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 12.12.2007, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hier hast Du Wissenschaftler, die Dir in den Kram passen:
http://www.ae911truth.org/

Wirst Du zumindest Versuchen ihre "Beweise" kritisch zu hinterfragen und zu pruefen?
- Hast Du schon gemacht? Toll, zeig doch mal....
_________________
Ich will nicht glauben,
ich will WISSEN!
Besucht: http://www.studivz.net/group.php?ids=065c4c490f22f1d6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
grimoire
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2007, 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

@Tom Plewer
Schoen, daß Du dran bleibst! Very Happy

Also erst mal zu Global 2000:
Der Link heißt tatsaechlich nur "GLOBAL 2000".
Und mit den weiter oben gemachten Angaben erhaltet ihr die gesamte, lesenswerte und wissenschaftliche Studie in jeder Buchhandlung, oder Stadtbuecherei. Sollte dem nicht so sein, sagt es mir!
Das bisschen Muehe müsst ihr euch schon selber machen, denn erst dann haben wir eine Diskussionsgrundlage.
Die Relativitätstheorie versteht auch niemand, wenn er nur weiß wann und wo Albert Einstein zum ersten Mal e = m x c hoch 2 auf ein Blatt Papier, oder eine Tafel geschrieben hat.
Und stimmt die ueberhaupt, außerhalb ihres theoretischen Konstrukts? (ich bin kein Physiker)

Jetzt zu Deiner Bitte:
Zitat:
Hier hast Du Wissenschaftler, die Dir in den Kram passen:
http://www.ae911truth.org/

Wirst Du zumindest Versuchen ihre "Beweise" kritisch zu hinterfragen und zu pruefen?
- Hast Du schon gemacht? Toll, zeig doch mal....


Danke, ich habe die Seite gebookmarkt.
Ich kannte sie nicht, und halte die Idee für nachdenkenswert. Very Happy

Überzeuge Du mich vom Gegenteil!

Ich habe hier schon viele Beispiele dafür beschrieben, daß wir unseren Sinnen vielleicht eher trauen sollten, als unserer Angst und denen, die sie uns machen.
Ich habe zu manchen Weltanschauungen, auch hier im Forum, meine Meinung geaendert, weil Bewusstseinsbildung ein sehr lebendiger Prozess ist und nichts Starres sein kann.

Wenn Ihr mir bis hierhin folgen konntet?
Danke!
Nach oben
Tom Plewer
Earthfiler


Anmeldedatum: 28.11.2007
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 12.12.2007, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich kannte sie nicht, und halte die Idee für nachdenkenswert.

Überzeuge Du mich vom Gegenteil!


Aber wozu denn, denkst ja schon drueber nach...
Ich wuerde Dich jetzt zum ersten Schritt auffordern, aber ich kann in naechster Zeit nicht mehr so schnell antworten (wiederhole ich mich hier eigentlich? Hmmm), und ich will nicht, das Du das falsch verstehst...
Gobal 2000 - wird gemacht!
_________________
Ich will nicht glauben,
ich will WISSEN!
Besucht: http://www.studivz.net/group.php?ids=065c4c490f22f1d6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
grimoire
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2007, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen im Club! Very Happy
Nach oben
Tom Plewer
Earthfiler


Anmeldedatum: 28.11.2007
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 17.01.2008, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zurueck zur "Clubinizierung"
Du meinst das hier
http://en.wikipedia.org/wiki/The_Gl....0_Report_to_the_President
oder?

Erinnere mich noch einmal - was genau suche ich darin?
Muss ich das ganze Ding lesen, oder kannst Du mir vielleicht eine Seitenzahl angeben?

Mir stehen mal wieder die Haare zu Berge, wenn ich die "Wissenschaftlichkeit" der Artikel hier lese - viellecht sollte ich mal einen Artikel ueber die Vorteile wissenschaftlicher Methoden schreiben, der hier hoffentlich veroeffentlicht wird?

Ist ja schoen, wenn man sich gegenseitig auf die Schulter klopft und sich gegenseitig bestaetigt und aufwertet, aber bleibt da nicht die kritische Denkweise auf der Strecke?
Ich weiss, fuer einige ist Alles ausserhalb des Mainstreams gleich kritisch - komisch nur, dass etwa Astrologie und aehnliche esoterische Themen sehr wohl Teil des Mainstreams sind.
Kritisches Denken beleuchtet auch immer alle moeglichen Alternativen bzw. deckt die eigenen Axiome auf. Deshalb sollte man oeffter mal den Satz "Nehmen wir mal hypothetisch an, dass..." schreiben.

Ich bleibe dabei: wenn wir glaubwuerdiger und transparenter arbeiten wuerden, waeren wir erfolgreicher in der Aufdeckung und der Verbreitung "der Wahrheit" (die es angeblich nicht gibt - da bin ich auch anderer Meinung, Relativismus hin oder her).

Aber die Diskussion hatten wir schon zu genuege - wollte nur klarstellen, dass sich meine Position kaum verandert hat. Ich muss naemlich zugeben, dass ich selber nicht meinem hohen Standart entspreche - aber das aendert nichts daran, das ich THEORETISCH recht habe! Smile
_________________
Ich will nicht glauben,
ich will WISSEN!
Besucht: http://www.studivz.net/group.php?ids=065c4c490f22f1d6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
grimoire
Gast





BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tom,

ich will mich mal melden, weil ich Deine kritische Sicht der Dinge schätze, und ich mich freue Deine Zeilen zu lesen, auch wenn ich nicht immer den Eindruck zu machen scheine und wir gewiss nicht immer einer Meinung sind.
Ich bin bei meinen Recherchen zu 9.11 über dieses Forum hier gestolpert und das hat mein Bild der Welt zwar nicht in Frage gestellt, aber doch verändert.

Brockdorf, Gorlben, Wackersdorf, die Startbahn West, Gründungsveranstaltungen der "Grünen", den Häuserkampf, die Friedensbewegung um die "Peshing 2" und die Proteste gegen Kriege in Ex-Jugoslavien, gegen Irak, Afghanistan, gegen Iran und Demos gegen "Neo"-Nazis habe ich mitgelebt - Persönlich, mit Blut, Schweiß und Tränen!

Die "Grünen" haben sich mittlerweile der Diktatur des Kapitals unterworfen und leben gut davon, ebenso wie viele ehemals "alternativer" Projekte, die ohne die finanzielle "Unterstützung" ihrer Antagonisten niemals übelebt hätten, ohne sich von und für deren eigennützige Ideen missbrauchen zu lassen. (Sheißt Du mich an, scheiß` ich Dich an!)
Viele der ehemaligen Mitstreiter gegen das Unrecht sind jetzt angesehene und gut honorierte "Persönlichkeiten" in dieser Diktatur, welche sie jetzt als Demokratie verkaufen.
Ja, wir bezahlen sie auch noch dafür!

Die "Punk-Bewewgung" ist hier beispielhaft, und ich kenne viele Leute, die damals mit Begeisterung eine Sicherheitsnadel für 10,- DM kauften, nur um, völlig bewusstlos, dazuzugehören.
Tolle Wurst - denn es ging gar nicht um Mode oder um Tanz-Musik, sondern um gesellschaftspolitisches Bewusstsein!

Dieses Forum mag auf viele Menschen einen unglaubwürdigen Eindruck machen, weil wir hier Gedanken vorstellen, die den blinden Glauben an sogenannte wissenschaftlichen Erkenntnissen und aktuelle Nachrichten hinterfragen.

Solange mir unsere Politiker, also unsere demokratisch "gewählten" Vertreter, uns weiterhin Lügenmärchen über 9.11 erzählen, die alle kritischen Bürger zu potentiellen Terroristen stempeln und dies zum Anlaß machen unser Privatleben zu bespitzeln, spinne ich gerne weiter.
Zitat:
Und obwohl es wichtig ist, dass die Menschen erst mal alles in Frage stellen und
sich der Luegen des Mainstreams bewusst sind, so halte ich ein "Gespuehr fuer Logik
und Zusammenhang" fuer nicht genug - das Gehirn wird immer zu einem falschen
Ergebnis (ich weiss, ich weiss, aber zu viel Relativismus fuehrt zu Nihilismus)
kommen, wenn man es mit falschen Daten fuettert.
Um "richtige" Daten zu haben, muss man diese erst mal aus dem "White-Noise"-Strom
der Datenueberlastung herausisolieren, auf ihre (relative!) Glaubwuerdigkeit
ueberpruefen und dann uebersichtlich und in einem nachvollziehbaren Rahmen
praesentieren
- das wuerde ich mir wuenschen.
Fragt Euch selber: wie koennen wir in Zusammenarbeit gemeinsam der Wahrheit naeher
kommen? Wie aus der Isolation rauskommen?



Wir klopfen uns hier nicht gegenseitig auf die Schultern. Nein - darum geht´s hier nicht, weil das Thema zu ernst ist - es geht um Menschenleben und das um Leben dieses Planeten!

Auch Deine Zeilen mögen helfen, diesem Ziel, gemeinsam, näher zu kommen.
Nach oben
Tom Plewer
Earthfiler


Anmeldedatum: 28.11.2007
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 00:44    Titel: Antworten mit Zitat

Amen!
Das Alles nicht ganz so ist, wie in den Tageszeitungen dargestellt - d'acord!

Wenn also schon die "Anderen" sich nicht ganz an die Wahrheit halten, dann sollten wir es selber versuchen - sonst kommen wir nur von dem Regen in die Traufe, von einem kontrollierbaren und manipulierenden Glaubenssystem in ein anderes.

Und, wie schon gesagt: In erster Line aergere ich mich schlichtweg, wenn ich selbst (zum Teil) HIER glauben soll, bzw. wenn ich etwas nachpruefen moechte auf eigene Faust die Nadel im Heuhaufen googln muss - das geht auch anders, ich bitte Euch instaendig.

Grimoire, Dein Veteranenstatus in Ehren, aber Du bist meiner Frage ausgewichen Smile
Muss ich jetzt das ganze Ding lesen, oder was? Wonach suche ich eigentlich?
_________________
Ich will nicht glauben,
ich will WISSEN!
Besucht: http://www.studivz.net/group.php?ids=065c4c490f22f1d6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
grimoire
Gast





BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 20:03    Titel: Amen? Antworten mit Zitat

@Tom Plewer

Zitat:
Grimoire, Dein Veteranenstatus in Ehren, aber Du bist meiner Frage ausgewichen Smile
Muss ich jetzt das ganze Ding lesen, oder was? Wonach suche ich eigentlich?

Ähnliches habe ich einen Deutschlehrer mal gefragt, als er Lessings "Emilia Galotti" zum Thema machte. Very Happy

Das "Ding" ist ein wissenschaftliches Werk und enthält jede Menge Tabellen und Statistiken.
Es beleuchtet die globale Entwicklung des Raubbaus an den Ressuorcen unseres Planeten und dessen ökologische Folgen.
1700 Seiten zu lesen ist nicht nötig. Das Buch ist in Themengebiete unterteil und und viele der vorausgesagten Entwicklungen sind eingetreten.
Ich habe dieses Beispiel erwähnt, weil das Projekt vor 28 Jahren mit großem Nachdruck vorangetrieben und erstellt wurde, um bald darauf von der Tagesordnung zu verschwinden.
Viele der ökologischen Probleme, die wir unseren Kindern hinterlassen, wurden damals beschrieben und mittlerweile ist das Werk "Geschichte", die sich in vieler Hinsicht bewahrheitet hat.

"It concluded with:
If present trends continue, the world in 2000 will be more crowded, and more vulnerable to disruption than the world we live in now. Serious stresses involving population, resources, and environment are clearly visible ahead. Despite greater material output, the worlds people will be poorer in many ways than they are today." (Wikipedia)

Du suchst , wie Du schreibst, nach der Möglichkeit ernsthafter Forschung im Bereich der Grenzwissenschaften.

Zitat:
Wenn also schon die "Anderen" sich nicht ganz an die Wahrheit halten, dann sollten wir es selber versuchen - sonst kommen wir nur von dem Regen in die Traufe, von einem kontrollierbaren und manipulierenden Glaubenssystem in ein anderes.

Und, wie schon gesagt: In erster Line aergere ich mich schlichtweg, wenn ich selbst (zum Teil) HIER glauben soll, bzw. wenn ich etwas nachpruefen moechte auf eigene Faust die Nadel im Heuhaufen googln muss - das geht auch anders, ich bitte Euch instaendig.


Wen meinst Du mit den "Anderen"?

Ich verstehe das Forum hier als Info-Plattform, die Anregungen zum Selbersuchen geben will, und da haben wir ein brauchbares Niveau.
Mir selbst wäre es lieb für manche Themen, wie z.B. HAARP, Chemtrails und Geo-engineering mehr tun zu können als auf informative Seiten, die ernsthaft hierzu forschen und Informationen zum Thema sammeln, hinzuweisen und ein Bewusstsein für die Existenz und mögliche Gefahren dieser Anlagen und ihrer Anwendung zu bilden.

Du schreibst: "- das geht auch anders, . . ."
Dies Forum entwickelt und verändert sich, und wieso sollte es sich nicht in eine, Deinen Vorstellungen eher entsprechende, Richtung hin entwickeln? Wink
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.earthfiles.de Foren-Übersicht -> Earthfiles.de und das Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.



Jiaogulan