www.earthfiles.de Foren-Übersicht www.earthfiles.de
Forum des Earthfiles Grenzwissenschaftstreff
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ernstzunehmende Hinweise auf Existenz von Ufos und Aliens
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.earthfiles.de Foren-Übersicht -> Ufo/Alien/Präastronautik/Weltraum Ufo/Alien/Präastronautik/Weltraum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
morph-us
Freelancer


Anmeldedatum: 15.03.2006
Beiträge: 1487

BeitragVerfasst am: 17.10.2008, 09:40    Titel: Ernstzunehmende Hinweise auf Existenz von Ufos und Aliens Antworten mit Zitat

postet hier einfach mal alles was ihr so für glaubwürdig haltet..

übrigens ist diese thema aus diesem hier entstanden:

http://www.earthfiles.de/phpBB2/viewtopic.php?t=4403

Wink
_________________
*HUMAN FAILURE*


Zuletzt bearbeitet von morph-us am 17.10.2008, 12:25, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Als registrierter User ist diese Werbung ausgeblendet!

Nach oben
Wingman
Earthfiler


Anmeldedatum: 09.03.2008
Beiträge: 248

BeitragVerfasst am: 17.10.2008, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, hier ein paar Sachen zur UFO-Thematik, die recht seriös wirken:

60 Jahre Roswell: Presseoffizier packt aus
Eidesstattliche Versicherung von W. Haut + Interview

Apollo-Astronaut Mitchell: Absturz von Roswell fand statt
Astronaut Ed Mitchell und der "Zeitgeist"

DISCLOSURE PROJECT (2001) - die Pressekonferenz auf Deutsch
X-Conference 2008: Press Conference at the National Press Club
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Black2007
Earthfiler


Anmeldedatum: 19.10.2007
Beiträge: 2309
Wohnort: Innsbruck-Österreich

BeitragVerfasst am: 17.10.2008, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Der "National Press Club"...

Ich lasse einmal ein ehemaliges Mitglied selber sprechen:

"Der National Press Club, war der geglückte Versuch des Council of Foreign Relation (CFR), uns Bande herumhurender und versoffener Bastarde, die für Geld zu kaufen waren, einen seriösen Anstrich zu geben".

E. Mullins

Gruß, Steven Black
_________________
ICH BIN FREI!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wingman
Earthfiler


Anmeldedatum: 09.03.2008
Beiträge: 248

BeitragVerfasst am: 17.10.2008, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Und was willst du damit sagen? Das jeder, der dort gesprochen hat, ein Desinformant der NWO ist? Ich denke, man kann das nicht auf alle (Gast)Sprecher pauschalisieren. Andererseits muß man auch erstmal Indizien dafür vorlegen, ob jeder Teilnehmer korrumpiert- oder Teil einer Verschwörung ist.
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Black2007
Earthfiler


Anmeldedatum: 19.10.2007
Beiträge: 2309
Wohnort: Innsbruck-Österreich

BeitragVerfasst am: 17.10.2008, 23:35    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist selbstverständlich richtig. Aber umgekehrt wird ein "Schuh" daraus.. Wie immer, sind es die korrekten Leute mit gutem Willen, die es ermöglichen die eine oder andere wichtige Desinformation innerhalb glaubwürdiger Rahmenbedingungen unterzubringen.

Eine gute Lüge, wird immer von 80% Wahrheit gestützt. Das macht es ja so schwierig sie zu erkennen...

Aus diesem Grund wurde laut Eustace Mullins, der National Press Club aus der Taufe gehoben.

Gruß, Steven Black
_________________
ICH BIN FREI!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wingman
Earthfiler


Anmeldedatum: 09.03.2008
Beiträge: 248

BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn wir mal hypothetisch davon ausgehen, das im Fall des Disclosure Projects Desinformation enthalten ist, wären die restlichen Infos aber immer noch besser, als irgendwelche mit Licht & Liebe™ verschnörkelten Channeling-Texte. Zudem gibts noch die Informationen außerhalb des Disclosure Projects, wie z.B. die Aussagen von Walter Haut und Astronaut Mitchell.

Manche gehen natürlich auch davon aus, dass das ganze Alien-Thema von Anfang an Desinformation war, um Militärexperimente (mit Flugmaschinen und auch Menschen) zu vertuschen. In dem Fall werden aber wiederum viele glaubwürdige Zeugenaussagen (z.B. im Roswell-Fall) übergangen.
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Black2007
Earthfiler


Anmeldedatum: 19.10.2007
Beiträge: 2309
Wohnort: Innsbruck-Österreich

BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werde hier und jetzt einfach mal behaupten, das die außerirdische "Realität" irgendwann über uns alle hereinbrechen wird..
Selbstverständlich wird auch, und gerade im Disclosure Projezt Desinformation benutzt... beispielsweie wird dir bestimmt aufgefallen sein, das sie alle davon reden wie gutartig und korrekt die außerirdischen wären... keiner erwähnt die reptile geschichte was seltsam ist, denn sie ist diejenige die am meisten Sinn ergibt.-.

Meiner Ansicht nach, wird also innerhalb der "Aufklärung" die Repile verbindung unterschlagen, die aber die Manipulierende "Rasse" ist..


Gruß, Steven Black
_________________
ICH BIN FREI!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
celadore
Gast





BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

@black
hereinbrechen gut gesagt, denke ich auch
die kontake bestehen längst, "sie" sind schon hier
woher ich das weiss,
nach allem was ich so erfahren hab in den letzten jahren
verdichtet sich einfach so ein bild
ich hab auch den eindruck das die reptos ziemlich schlau sind
und wir ihr spiel nur mit unseren uns zur verfügung stehenden kräften
gewinnen können, es bringt nix sich auf ihre art einzulassen
mittlerweile bin ich sogar davon überzeugt, das jesus auch schon davon
wusste, hinweise hat er ja genug gegeben
oder schiller

Unser Schuldbuch sei vernichtet!
ausgesöhnt die ganze Welt!
Brüder- überm Sternenzelt
richtet Gott, wie wir gerichtet.

wo ich hinschaue, hinweise
Nach oben
celadore
Gast





BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

in peranhalterdurchdiegalaxis lässt adams
eine blaupause eines raumschiffs auf krickit plumpsen
und die bewohner kommen auf einmal auf die idee nach oben zu schaun
was sie vorher nie gemacht haben
der himmel war einfach nicht da
dann bauen sie selber eins

da musste ich immer an roswell denken, das da ein raumschiff abgestürzt ist
kein thema für mich, frag mich jedoch manchmal ob das absicht war
passiert jadoch recht selten, das die dinger abschmiern
oder sabotage, *G ok ich mach jetzt hier kein fass auf ;hehe

immer handtuch und bademantel bereit
celadore

edit: weiss jemand von euch von noch einem absturz ?
Nach oben
Wingman
Earthfiler


Anmeldedatum: 09.03.2008
Beiträge: 248

BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Black2007 hat Folgendes geschrieben:
Ich werde hier und jetzt einfach mal behaupten, das die außerirdische "Realität" irgendwann über uns alle hereinbrechen wird..
Selbstverständlich wird auch, und gerade im Disclosure Projezt Desinformation benutzt... beispielsweie wird dir bestimmt aufgefallen sein, das sie alle davon reden wie gutartig und korrekt die außerirdischen wären... keiner erwähnt die reptile geschichte was seltsam ist, denn sie ist diejenige die am meisten Sinn ergibt.-.

Naja, ob die am meisten Sinn ergibt, kann ich nicht sagen. Jedenfalls stieß ich bei ein wenig Recherche zu dem Thema eher auf dubiose Quellen (z.B. das merkwürdige Lacerta-Interview). Das nicht alle da draußen (oder meinetwegen auch unter der Erde) flauschige Licht & Liebe™-Aliens sind, ist sehr warscheinlich. Viele werden sich wohl politisch so zanken wie unsereins, und manche wenden vielleicht sogar Gewalt an.

Jedoch muß es nicht zwangsläufig so sein, das uns alle schlecht gesonnen sind bzw. ausnutzen wollen. Der Großteil wird vermutlich einfach desinteressiert sein, und einige sehen Potential in uns, mischen sich aber nicht ein (jedenfalls nicht, solange wir nicht unseren eigenen Mist gelöst haben).

Zitat:
Meiner Ansicht nach, wird also innerhalb der "Aufklärung" die Repile verbindung unterschlagen, die aber die Manipulierende "Rasse" ist..

Vielleicht weil noch keiner von den Zeugen beim Disclosure Project eine Begegnung mit denen hatte, oder seriöse Informationen aus erster Hand fehlen. Warum lebt David Icke eigentlich noch, wenn jene gut getarnten Reptiloiden die wahren Herrscher des Planeten sind? Es sind schon Leute für kleinere Staatsgeheimnisse liquidiert worden.

Welche Variante der Reptiloiden-Sache meinst du denn genau? Ich bin inzwischen auf mehrere gestoßen, die sich in ihrer Aussage teils vollkommen widersprechen (vor allem in dem Bezug, wie die Reptos zu uns stehen).
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Black2007
Earthfiler


Anmeldedatum: 19.10.2007
Beiträge: 2309
Wohnort: Innsbruck-Österreich

BeitragVerfasst am: 19.10.2008, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, gute Frage..
Welche meine ich genau?

Wenn du mich schon ein wenig kennst, weißt du auch das ich mich mit einer "Kunst" der Informationsauswertung beschäftige- dem KMT-Kinesiologischer Muskeltest - das hat mir ausnehmend dabei geholfen "Sachen" zu akzeptieren, die gerade mit den Channelings der verschiedenen Medien im "außerirdischen Bereich angesiedelt sind", nirgend sind so viele verschiedene und wie du richtig bemerkst, widersprüchliche Aussagen anzutreffen, wie dort..

Aber es ist eigentlich schnell erklärt, jedenfalls nachdem ichs durchgeackert habe.. (UFF) Smoking

Ich spreche natürlich nur von mir - meiner Ansicht- die verschiedenen Klassifizierungen, der Repilienhierachie hilft uns dabei nicht, es verwirrt mehr als das es hilfreich ist. Zu allererst sollte erwähnt werden, das es die Rasse von den Plejediern ist, die die Schöpfung der Sumerischen Menschheitswurzel initiert hat, das haben sie selber zugegeben.

Warum sind dann so viele positiv und spirituell ausgerichtete Channel- Bücher von den Pleijaden stammend, wirst du fragen. Ich habe selber auch lange darüber nachgedacht, weil ich auch zu denen gehöre die alles ganz genau wissen wollen- ja, Neugier sagt man, ist der Katze tot..

Es wird ein "Schuh draus" wenn man bei Andrew V. Summers liest, wie ein "Kollektiv der Pleijadier" ihm erzählt, das es ihre einzige Hoffnung ist, ihre Gesellschaft zu verändern, indem sie die FEHLER die bei der Manipulierung der menschlichen Rasse geschehen sind, wieder gut zu machen.
Von uns aus, sind sie die Zukunft und wir sind von ihrem Standpunkt aus ihre Vergangenheit, und weil sie glauben die VERGANGENHEIT ZU ÄNDERN, indem SIE UNS EINE "FREIHEIT DER WAHL"GEBEN - SPRICH INFORMATONEN, hoffen sie ihre ZIVILISATION zu retten, die auf denselben Kritischen Punkt zusteuert wie unsere Welt, nämlich die Möglichkeit und realsitische Gefahr der totalen Versklavung.

Sie erkannten, bei der Nachforschung was ihren Planten oder Planetenkollektiv dazu gebracht hat diese Richtung eingeschlagen zu haben - das es die kalte und Rücksichtlose Manipulation anderer Lebewesen gewesen ist, die eine Abkehr von der "GÖTTIN" sprich dem Schöpfer selbst ausgelöst hat.
Zu einer Glaubwürdigen Betrachtung, das menschliches Leben Reptilische Wurzeln hat, kann in der Tatsache gelernt werden und beitragen, das wir sehr viele reptile gene in uns tragen, unser Reiz-reaktionsverstand beispielsweise ist reptilisch, kalt, Besitzdenkend und Gewaltverherrlichend ist seine "Arbeitsweise", und vor allem- Sexualität über Gewalt auszuüben...

Aber wie dem auch sei..
Die Pleijadische Rasse ist in ihren Grundzügen entzweit, eine "Gruppe" will weiterhin die vorherrschende Doktrin leben, die sie an den Rand der Existenz brachte, weil sie unbewusst ihren Emotionalkörper eingebüsst haben , das käme davon wenn man Leben, in allen seinen Formen nicht achte.. , und wenn ich mir nur ganz kurz, unsere "Gesellschaft ansehe" verstehe ich was damit gemeint ist. Wir sind nämlich genauso am Rande des Überlebensprinzipes angelangt, wenn wir so weiter machen gibt es keinen "POINT OF RETURN"..

Also dachten sich einige der anderen Gruppe, die sich spirituell weiterentwickelten, unsere Entwicklung zu beschleunigen indem sie uns spirituellen Umgang lehren, schnelle und schonungslose Aufklärung über verborgen gehaltene Wahrheiten in Gang setzten, beispielsweise über den Ursprung unserer Existenz, und viele andere Themen die du vermutlich kennst. Die dabei herauskommenden Widersprüchlichkeiten ergeben sich durch den Eingriff der anderen - nennen wir sie negative Gruppe - die sich weiterhin der Manipulation verschrieben haben, und der Gruppen auf der Erde. die nur an den eignen Machtzuwachs denkt. Es sind sehr viele bezahlte Schreiber der NWO, die täglich an einigen UPDATES der Galaktischen Förderation arbeiten..

Ich weiß, ich werde mit dieser Aussage einige in ihrer Glaubensausrichtung verletzen, aber es sollte wenigstens darüber nachgedacht werden, das KEIN Channelbuch das einigermaßen wertvoll gewesen ist- und da gibt es sehr wenige, die den KMT bestanden haben - die GALAKTISCHE FÖRDERATION jemals erwähnt hat. Es ist eine gemeinschaftsproduktion der -irdischen - Geheimdienste....deren Lebensinhalt es ist, den Status Quo aufrecht zu erhalten

Dies ist meine Sichtweise der "Dinge", so stellt es sich mir dar, und dazu stehe ich.

Liebe Grüße, und euch allen ein schönes Wochenende

Steven Black
_________________
ICH BIN FREI!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
woodentiger
Gast





BeitragVerfasst am: 21.10.2008, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

UFO-Alarm auch in Deutschland ausgelöst!

http://www.bild.de/BILD/news/vermis....eidigung-ministerium.html
Nach oben
woodentiger
Gast





BeitragVerfasst am: 21.10.2008, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

US-Pilot sollte UFO über England abschießen

http://www.bild.de/BILD/news/vermis....ilot-ufo-abschiessen.html
Nach oben
morph-us
Freelancer


Anmeldedatum: 15.03.2006
Beiträge: 1487

BeitragVerfasst am: 21.10.2008, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

na ja.

reptos und bildzeitung.

aber es war einen versuch wert.

Wink
_________________
*HUMAN FAILURE*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Earthfiler


Anmeldedatum: 09.03.2008
Beiträge: 248

BeitragVerfasst am: 23.10.2008, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ging es hier nicht um ernstzunehmende Hinweise auf UFOs und Aliens? Ich glaub, da sind die Reptos nicht die beste Einstiegsadresse. Nicht dass ich denke, das man den Repto-Aspekt ignorieren sollte, aber es gibt IMHO seriösere Startpunkte (z.B. Aussagen relativ glaubwürdiger Zeugen und Radar-Aufzeichnungen).
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sojemand
Earthfiler


Anmeldedatum: 09.11.2007
Beiträge: 602

BeitragVerfasst am: 23.10.2008, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn ich das Disclosure Projekt mit gemischten Gefühlen sehe, sei hierzu mal angemerkt, dass, wenn es sich bei diesem Projekt nicht um UFO`s handeln würde, sondern um den 11 September, was währe in Truther-Szene dann los?

Man stelle sich vor, da treten dutzenfach hohe Militärfuzis vor die Kamera und geben zu, wenn nötig unter Eid, dass sie an der Ausführung und der Planung der Anschläge beteiligt gewesen sind. Dazu legen sie dann Dokumente und Aufzeichnungen noch oben drauf und erklären haarklein, wie es gewesen ist.....

Der Affenzirkus, der dann hier abgehen würde, der würde alles in den Schatten stellen. Seltsamerweise bleibt es überall ruhig, wenn es um ein Thema geht, das unsere gesamte Realität in Frage stellt und bei dem genau das oben geschilderte geschah. Da fragt man sich doch, an welcher Ecke die Leute ihr Hirn gelassen haben und warum immer noch nach "Beweisen" gerufen wird.
_________________
Das Niemandsland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
celadore
Gast





BeitragVerfasst am: 23.10.2008, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

es ist nicht selten als schmidt-cassegrain liebhaber
hin und wieder lichtpunkte zu sehen
die mir nichts dir nichts weg sind

meinem sterngucker-stammtisch gehts ähnlich
das sind dann immer die spannenden abende
Nach oben
Wingman
Earthfiler


Anmeldedatum: 09.03.2008
Beiträge: 248

BeitragVerfasst am: 24.10.2008, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

celadore hat Folgendes geschrieben:
es ist nicht selten als schmidt-cassegrain liebhaber
hin und wieder lichtpunkte zu sehen
die mir nichts dir nichts weg sind

meinem sterngucker-stammtisch gehts ähnlich
das sind dann immer die spannenden abende

Klingt sehr interessant! Das ist zumindest schonmal eine Möglichkeit, für sich selbst Beobachtungen machen zu können. Ich nenne zwar leider kein Schmidt-Cassegrain-Teleskop mein Eigen, aber ich sah schonmal etwas, als ich Nachts mit einem starken Feldstechner unterm Sternenhimmel lag. Hier der Erlebnisbericht:

Wir haben ein Boot und früher fuhr ich oft mit (ich war damals wohl zwischen 13 und 15 Jahre alt). Eines späten Sommerabends im Hafen waren meine Eltern auf einem anderen Boot zu Besuch und tranken dort Kaffee. Da es eine tolle sternenklare Nacht war, nahm ich unseren Feldstecher (sehr lichtstarkes Fernglas) und legte mich aufs Vorderdeck. Durch den Feldstecher betrachtete ich nun lange Zeit fasziniert die Sterne (man konnte sogar sehr gut das galaktische Zentrum erkennen, was in Mitteleuropa durch die "Lichtverschmutzung" eher seltener vorkommt). Neben einigen hochfliegenden Flugzeugen und sogar stark reflektierenden Satelliten (kennt man ja als helle Punkte, welche sehr schnell vorüberziehen), erkannte ich plötzlich einen winzigen, vorbeifliegenden Punkt, welcher das Licht nicht oder kaum zu reflektieren schien.

Das Objekt war offenbar extrem weit oben und schien aus dunkelm, nicht-reflektierendem Material zu bestehen. Es flog mit mittelmäßiger Geschwindigkeit geradeaus über dem Nachthimmel (aus meiner Sicht von Norden nach Süden). Das Objekt war in der Tat so winzig, das ich es im Feldstecher nach längerer Betrachtung nur mit großer Anstrengung der Augen fokussiert halten konnte (Details waren ohnehin nicht zu erkennen). Man könnte sagen, es war ein sehr dunkelgrauer bis schwarzer Punkt auf dem hauptsächlich schwarzen Hintergrund des Sternenhimmels. Mit bloßem Auge konnte ich es übrigens nicht ausmachen (viel zu klein). Nach etwa einer Minute habe ich es aus der Sicht verloren. Das war mein einziges "echtes" UFO-Erlebnis.

_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
locke
Earthfiler


Anmeldedatum: 22.03.2008
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 24.10.2008, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

hallo leute
also hiermit http://www.youtube.com/watch?v=G5KtsZ5rIjo habe ich keine probleme. wir sind sicher nicht alleine.
übrigens - sowas wie die galaktische föderation kann ich mir schon vorstellen. das wiederspricht ja auch keiner logik. nur die ganzen helden wie ashtar & co - diese abenteuer habe ich schon vor 40 jahren gelesen. perry rodan lässt grüßen Laughing
_________________
gemeinsam sind wir unerträglich Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Black2007
Earthfiler


Anmeldedatum: 19.10.2007
Beiträge: 2309
Wohnort: Innsbruck-Österreich

BeitragVerfasst am: 24.10.2008, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

@Locke

Na, da bin ich geneigt dir Recht zu geben. Warum auch nicht, es sollte logischerweise so etwas wie eine "Föderation" geben, einen Rat oder Zusammenschluss der verschiedenen Repräsentanten der Planeten. Allerdings möchte ich bezweifeln, das wir darin vertreten sind. Die Reife der Menschheit entspricht einer rohen Pampelmuse. Wer möchte damit schon reden...

Gruß, Steven Black
_________________
ICH BIN FREI!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fox
Earthfiler


Anmeldedatum: 22.10.2008
Beiträge: 80
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 25.10.2008, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Noch einmal ein herzliches Hallo an alle, die mich noch nicht kennen!!! Very Happy


Als unumstößliche Beweise in der UFO-Forschung sehe ich an:

1. Den Entführungsfall des Ehepaares Betty und Barney, nein falsch, nicht Geröllheimer Wink , sondern Hill. Dieser Fall ist ausführlichst dokumentiert, beide besuchten Hypnosesitzungen, und die beiden wurden in den 1960ern so berühmt, dass sie sich immer wieder für alle möglichen Untersuchungen zur Verfügung stellen mussten.
Quelle: Pierre Bellemare - Unglaubliche Geschichten

2. Die zahllosen UFO-Sichtungen im legendären Bermuda-Dreieck.
Quelle: Charles Berlitz - Das Bermuda Dreieck

3. Die Ereignisse um und in Point Pleasant, West Virginia. Es trieben dort sicher Geheimdienste ihr Unwesen, doch die tauchen ja immer ungefragt auf, wenn etwas derartiges passiert. Das aus den Ereignissen entstandene Buch "The Mothman Prophesies" von John Keel wurde in abgeänderter Form auch verfilmt.
Quelle: Jonathan Vankin & John Whalen - Die 50 größten Verschwörungen aller Zeiten.

4. Die Begegnung vom Religionsgründer der Mormonen, Joseph Smith mit einem "Engel" im Frühling 1820.
Quelle: Willam Bramley - Die Götter von Eden

5. Die sogenannte "walisische Erweckungsbewegung" von 1904-1905
Quelle: Willam Bramley - Die Götter von Eden

6. Oder etwas neuzeitiger: Fatima

7. Die zahlreichen Entführungsfälle wie Blanche Chavoustie uva.
Quelle: Helmut und Marion Lammer - Schwarze Forschungen

Ich bin mir sicher, auch im I-net findet ihr genug Material über die genannten Fälle.

So, nun dürft ihr alles zerpflücken... Wink

mfg fox
_________________
"Nichts war, nichts wird sein, alles ist, alles hat Wesen und Gegenwart" aus Siddharta von Hermann Hesse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZeT
Earthfiler


Anmeldedatum: 24.05.2008
Beiträge: 91
Wohnort: Sirius B

BeitragVerfasst am: 06.11.2008, 03:12    Titel: Antworten mit Zitat

Persönliches Erlebnis:

Ich war am See und blickte in einen klaren Sternenhimmel. Auf einmal sah ich etwas wovon ich dachte es wäre eine Sternschnuppe. Interessant wurde es, als die Sternschnuppe auf einmal einen Kehrtwendung machte und mit einem Affenzahn in die entgegengesetzte Richtung sich verabschiedete.

Wir waren zu siebt und jeder könnte das gesehene bestätigen.
_________________
In Licht und Liebe

ZeT
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
locke
Earthfiler


Anmeldedatum: 22.03.2008
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 07.11.2008, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

hallo leute
bin mal wieder recht spät dran - heute 19.00 uhr auf http://cropfm.mur.at/cropfm/jsp/index.jsp :

Unbekannte Objekte
Illobrand von Ludwiger ist Leiter von MUFON-CES (Gesellschaft zur Untersuchung von anomalen atmosphärischen und Radar-Erscheinungen), und beschäftigt sich seit 53 Jahren mit dem Geheimnis dieser rätselhaften Objekte - auch UFOs genannt. Die Untersuchungen dieser Gruppe orientieren sich an strengen wissenschaftlichen Kriterien, mit dem Ziel, über die Analyse verschiedenster physikalischer Wechselwirkungen (die offenbar nicht vollständig unterdrückt werden können!) gesicherte Aussagen über diese Objekte und ihre Funktionsweise zu treffen.

Mit anderen Worten: im Mittelpunkt dieser Arbeit stehen weniger Spekulationen über Herkunft und Zweck, sondern vielmehr der Versuch, ein besseres Verständnis für die fantastischen Technologien zu entwickeln, die seit vielen Jahrzehnten in unserem Luftraum und zur See beobachtet werden. Die etablierte Wissenschaft hat es bislang verabsäumt, sich dieser Frage ernsthaft zu widmen, und das, obwohl hier scheinbar Dinge möglich sind, die viele Probleme unserer Welt lösen könnten.

Im weiteren wird es auch ein Update zu den laufenden Untersuchungen der Sichtungen über Knittelfeld geben - siehe auch Sendung >> Hotspot Knittelfeld

live radio vom feinsten mit chat
gruß
locke
_________________
gemeinsam sind wir unerträglich Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
locke
Earthfiler


Anmeldedatum: 22.03.2008
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 08.11.2008, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

hallo leute
die sendung steht unter http://cropfm.mur.at/past_shows.htm zum download bereit

locke
_________________
gemeinsam sind wir unerträglich Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
celadore
Gast





BeitragVerfasst am: 09.11.2008, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

die eylandt-recherche
man-o-man
unter trash direkt hinter flash-gordon aus den 80gern
selten so einen schlecht gemachten film gesehen
schade, dabei war das thema ja schon interessant
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.earthfiles.de Foren-Übersicht -> Ufo/Alien/Präastronautik/Weltraum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.



Jiaogulan