www.earthfiles.de Foren-Übersicht www.earthfiles.de
Forum des Earthfiles Grenzwissenschaftstreff
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was ist da los?

 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.earthfiles.de Foren-Übersicht -> Ufo/Alien/Präastronautik/Weltraum Ufo/Alien/Präastronautik/Weltraum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pionier
Earthfiler


Anmeldedatum: 18.07.2009
Beiträge: 39
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: 16.10.2009, 07:51    Titel: Was ist da los? Antworten mit Zitat

Liebe Freunde!

Am 14. Oktober wurde das „Stargate“ durch den Großen Rat von Agarthi
geöffnet.
Diese Nachricht erreichte uns wenige Stunden nach dem Ritual, dass in
Agarthi durchgeführt wurde.
Auswirkungen der Öffnung des Stargates kann man sehen, siehe folgenden
Link:
http://www.youtube.com/watch?v=nT2jwkCirP0&NR=1

Das Signal zur Aktivierung des Gates hatte schon die Sonde Cassini
aufgefangen. Man kann das „Radio-Signal“ unter folgendem Link heute
noch hören:
http://www.youtube.com/watch?v=pGeWBiLVn8g&feature=related

Der Original-link zur NASA-Webseite ist nicht mehr vorhanden.

Am 27. November 2009 hat Barack Obama unbefristete Sendezeit auf allen
internationalen Sendern gebucht. Es wird vermutet, dass er über die
Existenz
von extraterrestrischen Leben und über die Auswirkungen von 2012 die
Öffentlichkeit informiert.
Hier ein Link worüber er voraussichtlich sprechen wird.
http://www.youtube.com/watch?v=U2wN5oBQvv0&feature=related

Der Vortrag ist etwas langatmig, ab ca.1 Stunde kommt er auf den Punkt.

Über die Auswirkungen der Öffnung des Gates gibt es zahlreiche und
unterschiedliche Meinungen.
Aus unserer Sicht handelt es sich um einen „Riss in der Zeit“ – der
natürlich gravierende Folgen haben wird.
Über den Grund, den der Große Rat hatte, das Stargate zu öffnen, werden
wir in Kürze informieren.


_________________
Bis Worte überflüssig werden


Zuletzt bearbeitet von Pionier am 16.10.2009, 21:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Als registrierter User ist diese Werbung ausgeblendet!

Nach oben
Wingman
Earthfiler


Anmeldedatum: 09.03.2008
Beiträge: 248

BeitragVerfasst am: 16.10.2009, 10:36    Titel: Re: Was ist da los? Antworten mit Zitat

Pionier hat Folgendes geschrieben:
Das Signal zur Aktivierung des Gates hatte schon die Sonde Cassini
aufgefangen. Man kann das „Radio-Signal“ unter folgendem Link heute
noch hören:
http://www.youtube.com/watch?v=pGeWBiLVn8g&feature=related

Ok, mal abgesehen von Stargate-Black Project-Berichten (ich halte nichts für unmöglich); warum sollten hochentwickelte Aliens ein herkömmliches Radiosignal benutzen? Das kann sich nur mit Lichtgeschwindigkeit bewegen (was in interstellaren Größenordnungen sehr langsam ist, z.B. ca. vier Jahre bis zum nächsten Stern), und sich nach neusten Theorien vielleicht sogar zerstreut, bevor es überhaupt weit genug kommt, um ein anderes Sonnensystem zu erreichen. Ich vermute bei deren Kommunikation eher uns unbekannte, überlichtschnelle Varianten (irgendwas auf Quantenniveau, oder noch exotischer), oder gar ausschließlich Telepathie.

Die NASA-Geräusche klingen in der Tat merkwürdig und mysteriös (man kann schnell Stimmen oder spezifische Geräusche hineininterpretieren), aber das ist bei elektromagnetischen Wellen, die in hörbare Töne umgewandelt worden, normal. Hier ein richtig schönes, und irgendwie meditatives Beispiel vom Jupiter:
http://www.youtube.com/watch?v=e3fqE01YYWs

Zitat:
Am 27. November 2009 hat Barack Obama unbefristete Sendezeit auf allen
internationalen Sendern gebucht. Es wird vermutet, dass er über die
Existenz
von extraterrestrischen Leben und über die Auswirkungen von 2012 die
Öffentlichkeit informiert.

Bei Obama bin ich von grundauf skeptisch. Selbst wenn er öffentlich disclosuren will, werde ich genau schauen, was uns da offenbart wird. Falls einige (zugegeben sehr schräge) Informationen stimmen, warten da draußen gerade zwei Fraktionen darauf, wie wir uns entscheiden werden. Wenn man sich Obamas Hintergründe anschaut, wird er (oder seine Hintermänner) der Welt vermutlich nicht das Gesamtbild offenlegen, sondern nur die Seite da draußen, die hier auch an einer Neuen Weltordnung im unfreiheitlichen Sinne interessiert ist.

Sogar Angriffe von holografisch gefälschten UFO-Flotten sollen mittels Project Bluebeam in Betracht gezogen worden sein, um die Menschheit so in Angst zu versetzen, das sie sofort eine Neue Weltordnung mit totaler Kontrolle akzeptieren wird. Ob da draußen auf unsere Entscheidung gewartet wird, oder wir nur intern Probleme haben; letztlich hilft es nur, wenn jeder Selbstreflektion betreibt, um die Ängste zu erkennen, aufzulösen und somit nicht mehr von ihnen beeinflußt zu werden. Denn darauf bauen die uns umgebenden Machtstrukturen. Was haben wir zu verlieren, außer unsere Ketten?
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Black2007
Earthfiler


Anmeldedatum: 19.10.2007
Beiträge: 2309
Wohnort: Innsbruck-Österreich

BeitragVerfasst am: 16.10.2009, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Yep- ich möchte Freund Wingman ein Lob für die passende Zusammenfassung aussprechen!
So ist es leider, wir wissen nicht - können nicht Wissen, was genau kommen mag. Der eine oder andere hat da eine gut entwickelte Intuition, ist aber ebenso unsicher - denn Zweifel - und zwar in alle Richtungen und jede "Preislage", sind genügend vorhanden!

Die Art der Desinformation hat sich die letzten Jahre über sehr verändert, sie haben die Informationen übertrieben und ins lächerliche gezogen, ja, die Wahrheit ist darunter, das konnten sie nicht verhindern, aber - WAS IST DA WAHHEIT?

Wir haben 5 verschiedene Alternativen, die sich darauf erstrecken -
a.)Es gibt keine anderen Wesen außer uns Menschen (Tiere)
b.)Es gibt andere, versteckt unter der Erde lebende Wesen (Menschen oder was auch immer für Gnome, das sogenannte "Grüne Volk" eventuell)
c.)Es gibt Außerirdische, sie sind unsere Feinde, wer müsse se bekämpfen, komme was da wolle!
d.)Es gibt Außerirdische, sie sind unsere Freunde und werden den Planeten und uns vor den Kometeneinschlägen retten, welche die Erde treffen werden!

Diese 4 Möglichkeiten, werden- auch "öffentlich"- kolportiert und stehen zur Diskussion, ob in Foren oder Gesprächskreisen. Etwas anders gibts nicht, darf s wieder mal nicht geben und fiele mal wieder nur Ver-rückten ein! Denn ich vermisse dabei eine Diskussion darüber, was mit den "Hypa-Hypa Vampiren" los ist!

Ihr wisst schon, Hyperdimensionale Blutsauger der 4. Dichte! Also mir fällt extremst auf, dass außer David Icke, Laura Knight J., und einige andere Ver-rückte, keiner darüber redet - und das die was drüber reden ausgegrenzt werden! Würde beispielsweise David Icke, außer disem Thema nicht noch weitere, interessante Schlussfolgerungen präsentiert haben und nur seine "Formwandler", Reptiloiden, etc. "hergezeigt", kein Mensch würde ihn Ernst nehmen.

Und DASS sollte uns zu denken Anlaß bieten! Man greift doch den an, der den "Ball" hat! Oder hat sich das jetzt geändert, gibts neue Spielregeln? Wir haben also hinzuzufügen:

e.) Es gibt Außerirdische, hyperdimensionale Wesen der 4. Dichte UND die sich auch in 3 D materialisieren können, sie sind also beides- auf der astralen Ebene vorhanden und in der 3 D.

1.000 000 $ Preisfrage:

Mich würde echt wirklich interessieren, wie wir untereinander so darüber denken. Gabs da nicht mal ne Umfragefunktion? Wo ist die hin verschwunden? Godverdammich - naja, was haltet ihr so davon?`

Mit der Bitte um Aussagen ..
Steven Black
_________________
ICH BIN FREI!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Black2007
Earthfiler


Anmeldedatum: 19.10.2007
Beiträge: 2309
Wohnort: Innsbruck-Österreich

BeitragVerfasst am: 16.10.2009, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist los? Hat es euch die Sprache verschlagen? Es wär schon ein Zeichen von Teamgeist, einfach nur Oy zu sagen- man wird ja so bescheiden ..

Photobucket

Grüße, Steven Black
_________________
ICH BIN FREI!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Waldengel
Earthfiler


Anmeldedatum: 29.08.2008
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: 16.10.2009, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Also, ich glaube.....wir müssen mit allem rechnen, es ist gar nichts mehr auszuschliessen.

Liebe Grüße Smile
_________________
Be realistic, expect a miracle!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Earthfiler


Anmeldedatum: 09.03.2008
Beiträge: 248

BeitragVerfasst am: 16.10.2009, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, die Existenz von multidimensionalen Entitäten (sowohl physisch, als auch nicht-physisch bewußt existent) ist genauso denkbar, wie der Rest. Auch welche, die sich hier von gewissen Energien ernähren.
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MANUEL
Earthfiler


Anmeldedatum: 20.08.2008
Beiträge: 1622
Wohnort: Appenzell/Confederation Helvetia

BeitragVerfasst am: 16.10.2009, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!
Black, ganz nach meinem Geschmack, die Hundestory!

Also gut, dann "probiermas", die 1.000000 Dollar Frage zu knacken, wird zwar in Zukunft nicht mehr viel Wert sein....... d'oh!, jo, dann zählt halt der pure olympische Gedanke in der Geschichte.


Persönlich, und dies gleich vorweg, hatte ich mehrere Begegnungen mit diesen höherdimensionalen Wesenheiten, doch niemals bis dato in einer materialisierten Form, sprich in der Dreidimensionalität des hiesigen Raum/Zeit Kontiniums. Früher mal, das war so vor etwa 10 Jahren, da war ich so überwältigt von diesen Erscheinungen, dass meine Persönlichkeit die größten Schwierigkeiten bekam, diese dichte Welt in der wir leben überhaupt anzuerkennen.
Vergleichen kann man es so, dass es da eine Kraft gab, an der man sich andockte, mit dem festen Glauben, der festen Überzeugung, dass es eine gute, positive Kraft wäre.
Was damals die Herausforderung war, war die Abgrenzung, das Abschalten können dieser enormen Energiezufuhr.

Mitlerweile versteht man ja auch, warum der Stufenführerschein eingeführt wurde. Zu der Zeit, wo unsereins den Führerschein machte, hätte man können sich auf ein 200 PS Motorrad setzen und das mit 18 Jahren! Schönes, intensives aber meist sehr kurzes Leben.

Wir waren beim Abgrenzen und beim Händeln und bei den Lichtkräften.
Faszinierend war, und ist es auch heute noch, dass bei diesen leicht "entrückten" Zuständen, der Mensch beginnt eine zweites Zeittableau zu eröffnen, so etwas wie eine Parallelzeit, in der der Mensch mehr ätherisches Licht zur Verfügung hat und dadurch seinen Alterungsprozeß ein wenig nach hinten verlegen kann. Das sollte jedoch nicht das Ziel sein, die Verjüngung, sondern nur als Nebeneffekt dastehen.

Fakt ist, ein nur materielles Leben verschleisst den Menschen dadurch, dass es ihn sklerotisieren lässt. Beim "Lichtmenschen", also einem Menschen, welcher sich den übrigen Dimensionen zu öffnen beginnt, kommt es darauf an, wieviel Herzens- oder wahre Transformationskräfte in ihm erstehen können, um einen heilenden Eingriff des Feinstofflichen bis in die Physis zu erreichen. Sonst dreht sich der Spiess ins genaue Gegenteil um.
Verbindet sich ein Mensch nur "geistig" mit all seinen ihm zu Verfügung stehenden Möglichkeiten mit den höherdimensionalen Wesenheiten, dann stellt sich die dringliche Frage, kann er diese Energien überhaupt aushalten? Sage nur, das Leid der "Chaneller",weil den Kontakt herzustellen, dass ist uns schon als Kind, und natürlich auch in späteren Jahren, wie einen Internetanschluss zu bekommen, einfach in die Wiege gelegt oder über eine bestimmte Technik später zu erlernen. Jede kosmische Einweihung schließt übrigens genau daran an.

Ausserirdische ?
Es scheint so etwas wie kosmische Gegebenheiten und Phänomelogien zu geben, welche irgendwie wie Spielregeln dastehen. Was man so hört von den sogenannten "Channelings", dass es da so hochentwickelte Zivilisationen gäbe, welche Technologien bereits im Einsatz haben, welche schon als Science-Fiction schon schwer zu verstehen sind, ja, das gibt es aus meiner Sicht, aber halt nicht auf 3 D und leider nicht als Betriebssystem innerhalb dieser Sternenmatrix tauglich, weil die Energie halt nur den bestimmten Gesetzmässigkeiten folgt.

Nun sind jedoch bereits Öffnungen innerhalb der Astralmatrix geschehen, wir leben uns langsam ein in diese Welt, welche jedoch noch immer duale Muster in sich trägt.
Wenn man von Sternenkriegen oder so ähnlichem was aufschnappt- ganz klar, astrale Ebene, wo noch um die Energien gekämpft werden muss,und das Bewusstsein der Kontrahenten noch nicht so weit fortgeschritten ist, dass man sich als "energetischer Selbstversorger" zwischen Zeit und Raum einbettet.
Das was Icke &Co. so ans Tageslicht scheffeln, beschreibt ein wenig das Gläsern werden und die Transzendierung des Sternencodes, quasi offenbart sich das Sternenbewusstsein im Menschen, ähnlich wie damals im alten Agypten, da hatte man auch schon die Einsicht, jedoch mehr über die Wahrnehmungsebene, als über die Bewusstseins- sprich Erkenntnisebene.

Ein wirklicher direkter Kontakt mit höheren Zivilisationen kann meiner Meinung nach momentan nur über die höheren Astralkörper stattfinden, den anderen Kontakt mit den weniger entwickelten Ausserirdischen der dunkleren Fraktion kennt man ja, wenn man auf die Entwicklung des miltitärischen Sektor schaut, das sind eindeutig Reste einer alten Matrix, welche sich extrem nochmals aufbäumen können, um sich dann endgültig von diesem Planeten zu verabschieden. Zerstört mir nicht diese Vision, wehe! Evil or Very Mad

Es läuft alles auf eine definitiv notwendige, individuelle Entscheidung hinaus- Will ich frei werden oder möchte ich weiterhin der Sklave meines Selbst, sprich der Sklave des untergehenden Systems bleiben.

Da führt kein Weg vorbei, weil ein System aus sich heraus, sich aus dieser Dichte nicht so einfach verabschieden kann, denn der Kontrollmechanismus und das Sicherheitsbedürfnis der vielen "Schläfer" wird künstlich im Wachkoma gehalten und um abzuschalten, muss man sein Händchen nehmen und den Aufwand betreiben den Stecker nun mal aus der Buchse zu ziehen.

Lange Rede kurzer Sinn- f.) Ausserirdische, das sind wir in den zukünftigen Inkarnationen, so gesehen, falls einmal so ein ES vor euch steht, freut euch in euer zukünftiges Spiegelbild blicken zu dürfen Mad As Hell

Ach ja, gute Ausserirdische erkennt man dadurch, dass sie dem Menschen den freien Willen gewähren. Das andere kennt ihr ja.....

Ganz klar- zukünftig bleiben
Manuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pionier
Earthfiler


Anmeldedatum: 18.07.2009
Beiträge: 39
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: 16.10.2009, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Enschuldigund fürs löschen:

Man hatte ich ein steiles Gefühl als ich darüber Nachdachte was ich da poste.
War mir echt kurz etwas zu Steil.
darum, nochmal Entschuldigung
_________________
Bis Worte überflüssig werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.earthfiles.de Foren-Übersicht -> Ufo/Alien/Präastronautik/Weltraum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.



Jiaogulan