www.earthfiles.de Foren-Übersicht www.earthfiles.de
Forum des Earthfiles Grenzwissenschaftstreff
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Solve....was willst du damit bezwecken?

 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.earthfiles.de Foren-Übersicht -> Verschiedenes Verschiedenes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MANUEL
Earthfiler


Anmeldedatum: 20.08.2008
Beiträge: 1622
Wohnort: Appenzell/Confederation Helvetia

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 20:19    Titel: Solve....was willst du damit bezwecken? Antworten mit Zitat

Solve et Coagula, was möchtest du mit deinen letzten 10 Postings von heute, welche allesamt in die selbe Kerbe hauen und teilweise aus dem Jahre Schnee stammen, bezwecken?

Bist du auf dem Trip? Dann spam bitte ein anderes Forum zu. Danke.

Muntere Grüsse nach Zürich
Manuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Als registrierter User ist diese Werbung ausgeblendet!

Nach oben
TOM
Earthfiler


Anmeldedatum: 30.04.2010
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist schon irgendwie komisch - alle scheinen nur noch wie paralysiert dem einen großen thema hinterherzuhächelnd... der Apokalypse, dem Zusammenbruch des Systems usw. usf. ...

in Zeiten von Facebook und den sog. truthern, die im Grunde alle immer nur über das eine Thema quatschen, hat es den anschein, als wäre auch dieses Forum infiziert worden.

Sollte es nicht einmal ein "Grenzwissenschaftstreff" sein - wo sich Menschen austauschen konnten, wo si in der Vielfalt und der Komplexität des seins vielleicht alternative Antworten zu verschiedensten Themen finden konnten, die uns und alles was ist betrifft?

Das Leben ist doch einfach so wunderbar mit der ganzen vielfältigkeit und diese Farce des globalen manipulativen Theaters scheint gerade jetzt unzähliche Menschen gefangen zu haben.

Bedenke ich doch mal das GANZE! Es gibt doch so vieles dass es zu entdecken gilt!

Die Welt geht nicht unter und wir werden auch nicht sterben - ausser wir wollen es.

Mit unseren Gedanken ung Gefühlen bestimmen wir unsere Realität - das ist nun einmal Fakt. Unsere Gefühle erzeugen Schwingung - und gesetz der Anziehung ziehen wir diese Dinge als unsere Erfahrungen in unser Realitätserlebnis. Wollen wir wirklich diesen ganzen Schwachsinn? Oder gibt es alternativen?

Es GIBT sie! - Und WIR haben eine glorreiche Zukunft vor uns! Und unser JETZT ist auch schon glorreich - denn überall existieren die "guten", das "schöne" das "phantastische" und das "neue" das es zu entdecken gilt.

Aber was ist passiert? Ich stelle in meinem Umfeld fest - ein "gemeinsam" im Sinne von - "lasst uns gemeinsam die Schönheit des Lebens teilen" gibt es sogut wie gar nicht mehr.

Wo ist die Abenteuerlust hin, wo ist die Neugierde auf die Mysterien unserer Welt, wo ist die Sehnsucht nach den Erlebnissen des neuen bewusstseins?

Wäre es nicht schön, wenn wir das bis dato "unmögliche" möglich machen? Levitation, Telekinese, Freie Energie, Braune Energie, Kontakt mit anderen Wesen usw. usf....

Doch man muss es tun...

Gibt es da draussen noch Menschen, die etwas abseits dieser Apokalypse theorie noch lebendig sind und in der immer höher Schwingenden energie in der wir heute leben sich aufmachen wollen neue dingen WIRKLICH und SELBST zu erleben - und nicht nur auf youtube zu sehen, oder in facebook davon zu lesen? ist das ganze soziale leben wirklich in die virtualität abgeglitten?

Ich meine NEIN - das ist es nicht! Ich Meine ich möchte etwas TUN - ich möchte mich mit Mensche REAL treffen und mich bewusst unterhalten über die Wünsche die wir eigentlich noch haben.

Haben wir eigentlich noch Wünsche? - Wissen wir überhaupt noch was wir wollen? Oder sind wir zu denen geworden die Tag ein Tag aus nur noch das sehen und kritisieren was wir nicht wollen und die Schuld und die Verantwortung für unsere Umstände bei allem anderen suchen!

NEIN! - Bei mir ist Schluss damit! Ich will Leben, ich will Lieben, Ich will Lachen und ich will wachsen und diese schönen Emotionen mit anderen Menschen Teilen und so diese Schwingung verstärken!

Ich würde mich freuen, wenn es da draussen irgendo noch Menschen gibt, die sich das auch wünschen - und vielleicht finden wir gemeinsam einen weg um uns real in kleinem Kreise für ein paar Tage diesem "Luxus" der geteilten guten Gefühle und positiven Schwingung hinzugeben ohne dass auch nur ein Wort darüber fällt, was gerade sonst irgendwo schiefläuft.

Einfach nur mal das zu benennen was schön ist, was jemand liebt, worüber sich jemand freut usw. - ich würde mich sehr freuen!

Das Leben ist einfach so wunderschön und ich fühle nichts als Liebe für alles was ist im Moment - so ist es und so wird es immer sein!

Und darum geht es mir gut - und mein Sinn des Lebens IST dass es mir gut geht! Und gut geht es mir dann, wenn ich mich gut FÜHLE - und gut fühlen tu ich mich dann, wenn ich GEDANKEN denke, die positive GEFÜHLE in mir hervorrufen!

Also fühlen wir uns doch mal alle GEMEINSAM einfach nur mal GUT - wäre das nicht toll?

Alles Liebe für Euch

TOM
_________________
Die Lippen der Weisheit sind verschlossen, nicht jedoch für die Ohren des Verständnisses!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MANUEL
Earthfiler


Anmeldedatum: 20.08.2008
Beiträge: 1622
Wohnort: Appenzell/Confederation Helvetia

BeitragVerfasst am: 21.06.2011, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ja Tom, da hast du vollkommen recht, dieser Virus mit den Untergangsgeschichten steckt allmählich immer mehr Menschen an und die ganze Erkenntnistheorie, dass unsere Gedanken unser Zukunft bestimmen werden, ist mit einem Schlag wie weggeblasen, vergessen.

Eben, weil es nur ERKENNTNISTHORIE war und kein weiters Zutun aufgebracht wurde, dass es sich im Seelischen des Menschen als Lichtgeschenk manifestieren konnte. Somit bereitet die Macht der Angst ihren nächsten Feldzug gegen die Menschheit vor und es werden wieder viele in das altbewährte Horn blasen und Jammertäler sich füllen.

Ich verstehe ja, dass es aufgrund von Frequenzüberlagerungen zu "Ent-erdungs- bzw. Ent-rückungszustände" gekommen ist, diese auch zugelassen wurden, um überhaupt in das Prozessgeschehen zu gelangen, um letztendlich und als vorübergehendes Endziel sein Urvertrauen wiederzuerlangen.

Aber muss man den wirklich von den Widersachern sich dermassen einlullen lassen? Hat man dem Ganzen wirklich so wenig entgegenzusetzen?

Munter bleiben
Manuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brudercr
Earthfiler


Anmeldedatum: 10.02.2009
Beiträge: 927

BeitragVerfasst am: 21.06.2011, 15:41    Titel: Untergangsgeschichten? Antworten mit Zitat

Also ich weiß nicht so recht, was euch zu dieser Aktion treibt. Ist es Angst? Ich habe mir die verschiedenen Postings von Solve angesehen. Ich fand sie nicht so negativ. Eines Teils handelt es sich um Beurteilungen der momentanen wirtschaftlichen Lage. Und es sieht alles danach aus, als würde da demnächst eine größere Veränderung nötig.

Das andere Thema, das er anspricht, ist eine Mutmaßung, wie die kommende Veränderung aussehen könnte. Dazu denke ich mir, mittlerweile erfassen immer mehr Menschen den "Ernst der Lage". In Deutschland beispielsweise fragt man sich, wen man denn wählen soll, damit man nicht beschissen wird. Im Parlament sitzen 5 Einheitsparteien von Amerikas Gnaden, die zur Unterscheidung die Farben schwarz, gelb, rot, rot-rot und grün gebrauchen. Das dürfte wohl der einzige Unterschied sein. Denn unser Wohl wollen sie alle nicht. Da wird es natürlich interessant, welche Veränderung wir erwarten können. Wird sie uns daraus befreien? Nach allem, was man so in Erfahrung bringen kann, wird es wirklich zu einer Dreiteilung kommen: ein Teil steigt auf, ein Teil bleibt hier und ein Teil kommt zur Nachschulung. Das ist keine Schwarzmalerei, eher ist es eine Art Realismus.

Grenzwissenschaft ist das, was die Grenzen unseres Wissens betrifft, was außerhalb der Schulwissenschaft liegt. Dazu gehört auch die Zukunftsforschung. Natürlich kann man auch über Telepathie, Telekinese, Levitation, Teleportation, Astralreisen, Aussendung des psychischen Körpers etc diskutieren. Die Diskussion darüber aber lohnt nur mit jemanden, der es kann, und der in der Lage ist, zu sagen, wie man es erlernt. So ist es nicht verwunderlich, dass die Leute sich im Moment mit dem beschäftigen, was sie bewegt und betrifft. Dies mag manchen Angst machen, wegen des unteren Drittels, das (da bewusstseinsmäßig gemeint) in Wirklichkeit mehr als die Hälfte sein wird mengenmäßig. Das mittlere Drittel wird auf jeden Fall Telekinese etc kennen lernen, und auch Außerirdische.

Soweit liegt also Solve nicht daneben, das einzige, was mir auffiel war, dass er zur Zeit wohl sehr aktiv im Internet unterwegs ist. Ich sehe es also nicht so kritisch wie ihr, womit ich euch jedoch nicht das Recht auf euere Meinung nehmen will.


Liebe Grüße

Brudercr
_________________
Erkenne Dich selbst
und tue was Du willst - ohne auch nur einem zu schaden - trinke den Becher des Wissens - und auf dem Grunde des Bechers erwartet Dich -Gott
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Earthfiler


Anmeldedatum: 09.03.2008
Beiträge: 248

BeitragVerfasst am: 21.06.2011, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Offenbar ist es zur Zeit modern, den Weltuntergang herbeizuprophetieren. Der Transformationsprozess löst seltsame Verhaltensweisen und Mindfucks bei vielen Leuten aus. So reagieren sie offenbar auf die Veränderungen im Bewußtsein und in der Welt (ist ja nicht das erste Mal). Vielleicht so, als wenn plötzlich verstärkt jahrtausende alte Bewußtseinsfilter wegfallen, und die Leute sich erst an die neue Schwingungsfrequenz anpassen müssen (vielleicht sind sie dadurch einfach "high", in sich verschieden ausdrückenden Varianten).

Selbst Bekannte von mir, die einen enormen spirituellen Wissensumfang haben, verlieren den Halt und kriegen kaum noch ihren Alltag auf die Reihe. Emotionen werden außergewöhnlich wirr und übertrieben, und die Selbsteinweisungen in Psychiatrien steigt (sagt nicht nur ein Dieter Broers, sondern hab ich aus erster Hand von einer Angestellten in dem Bereich). Interessant zu beobachten ist, das dies offenbar mit erhöhter Sonnenaktivität korreliert, bzw. ca. einen halben oder ganzen Tag, nachdem ein großer Sonnensturm gemessen wird (das braucht ja eine Weile bis hier). Rationalität und Differenzierungsvermögen bleiben dabei oft stark auf der Strecke.

Aber man ist dem ja nicht hilflos ausgeliefert, sondern kann an seiner Erdnung arbeiten, und sich fragen, warum man so reagiert. Zum Thema Untergangsszenarien an sich: Man sollte es mal ganz bodenständig betrachten, und realisieren, das man nur so darauf reagieren kann, wie es in den eigenen Fähigkeiten liegt. Besonnenheit und mentale Disziplin sind da wesentlich bessere Ratgeber, als Hilflosigkeit, Panik und Verzweiflung (für die es meist garkeine direkte Begründungen gibt, sondern die Inputs allenfalls auf fernen Vermutungen oder Indizien beruhen, welche das eigene Leben aber kaum unmittelbar affektieren).

Man kann sich ein bisschen vorbereiten, z.B. einen Teil seines Geldes in Edelmetall anlegen, und für 1-2 Monate Essens- bzw. Wasservorrräte anlegen (ist nichtmal so teuer). Utensilien wie das übliche Camping-Zeug und stromlose Kocher sind auch hilfreich. Aber es sollte nicht aus Angst und Panik geschehen, sondern aus reiner Vorsicht. Denn 100% vorraussehen, in welcher Form Krisen ablaufen, kann sowieso niemand. Man kann nur darauf reagieren, und dort zeigt sich, ob man sich von Panik beherrschen läßt, oder besonnen und konstruktiv bleibt.
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MANUEL
Earthfiler


Anmeldedatum: 20.08.2008
Beiträge: 1622
Wohnort: Appenzell/Confederation Helvetia

BeitragVerfasst am: 22.06.2011, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

Nabend!
@Wingmann
Da wären wir wieder beim Punkt, dass diejenigen, die einen enormen spirituellen Wissensschatz beherbergen, nicht unbedingt diejenigen sind, die sich in die wirkliche Transformationsabsicht begeben. Meist hüllen sie sich in meisterliche Kleider, kennen sich mehr in den Dimensionen aus, als in der dreidimensionalen Wirklichkeit. Und die ist es im eigentlichen Sinne, wo die Musik spielt und wo die Ernte eingefahren wird. Dort im Menschlichen und in der Gegenüberstellung von Mensch zu Mensch werden die Themen bearbeitet und der Zeitgeist fordert dies nun buchstäblich ein. Wenn es ein jüngstes Gericht gibt, dann ist es das, dass man sich den eigenen Themen stellt.

Also, Schluss mit Weltfluchttendenzen und grosser Sternen- und Erkenntnisflüsterei, dafür hin zum Lebendigen, der eigentlichen Mystik des Verborgenen.
So wäre es wünschenswert, dass jeder Schatzsucher seines Selbst wird, dann werden einem früher oder später die äusseren Einflüsse wie z.B. Sonneneruptionen nicht mehr so tangieren, wie in den Zeiten davor, weil der Mensch es sich ermöglicht, eine eigene transpersonale Hermetik sich zu bilden.

Die eigentliche Einweihung liest man nicht in Büchern, sondern verkörpert das Leben selbst.

In diesem Sinne noch eine schöne Nacht
Manuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brudercr
Earthfiler


Anmeldedatum: 10.02.2009
Beiträge: 927

BeitragVerfasst am: 22.06.2011, 20:14    Titel: Wenn man es bedenkt... Antworten mit Zitat

hast Du damit eigentlich sehr recht. Nur, ob es diejenigen alle berücksichtigen, die Du meinst, wage ich zu bezweifeln.


Liebe Grüße

Brudercr
_________________
Erkenne Dich selbst
und tue was Du willst - ohne auch nur einem zu schaden - trinke den Becher des Wissens - und auf dem Grunde des Bechers erwartet Dich -Gott
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.earthfiles.de Foren-Übersicht -> Verschiedenes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.



Jiaogulan